Musik gegen Windmühlen - aus Chemnitz

Termine

Dokumente, Berichte und Briefe gesucht - auf Anregung des Vereins „Zug der Erinnerung“:

QUIJOTE arbeitet an einem dokumentarisch-musikalischen Programm, zur Erinnerung an die griechischen Opfer des deutschen Faschismus: die griechischen Juden, die fast alle in Konzentrationslager deportiert wurden und in den Todesfabriken umkamen, die griechischen Zwangsarbeiter, die Opfer der Massaker, die Folteropfer oder die, die verhungerten.

Wir suchen Augenzeugenberichte, Geschichten und andere Dokumente über diese Verschleppungen und Verbrechen, Briefe von Opfern, aber auch von deutschen Soldaten, die davon nach Hause berichteten.

Ziel ist es, die wenig bekannten Fakten auf einer emotionalen Ebene bekannt zu machen und einen Beitrag in die Diskussion über Reparationen einzubringen, Dinge beim Namen zu nennen, wie z.B. die Kriegsgewinne der Reichsbahn und neben der materiellen auch nach der moralischen Verantwortung des «Wirtschafts­wunder­landes» gegenüber dem «Armen­haus» zu fragen.

 

Do., 05.01.2017, 15 Uhr
Kraftwerk, Kaßbergstraße 36, 09112 Chemnitz

Musikcafé DA CAPO präsentiert:
"Lieder für Leute, die selber denken"

Sabine Kühnrich & Ludwig Streng erzählen und spielen Lieder aus 28 Jahren gemeinsamer Arbeit

Eintritt: 6 € (inkl. Kaffee und Kuchen)

 

Sa., 21.01.2017, 19.30 Uhr
Kulturhaus abraxas/Theater, Sommestr. 30, 86156 Augsburg

Seit 2002 finden im Foyer der Augsburger Puppenkiste Konzerte verschiedenster Stilrichtungen statt, zunachst unter dem Motto "Jazz in die Kiste" und seit 2007 als "S-Live in der Kiste"-Veranstaltung. Nationale und internationale Spitzenmusiker garantieren bei ihren Auftritten höchstes musikalisches Niveau.
2011 und 2014 war in dieser Reihe das Trio QUIJOTE zu Gast.

Das 150. Konzert in dieser erfolgreichen Reihe präsentiert - ausnahmsweise nicht in der Puppenkiste - Solisten und Bands der vergangenen Jahre. Ein Abend mit viel Abwechslung, Spielfreude und auch Improvisation erwartet Sie.

Dabei sind:
arTrio & friends, Walter Bittner, Café Arrabbiata, Daniel Eberhard, Uli Fiedler, Agnieszka Hekiert, Uli Hoffmeier, Stephan Holstein, Harry Kulzer, Mas Que Tango, Mojo Six, Helmut Nieberle, TRIO QUIJOTE, Trio Zahg, Karin Zimny.

Veranstalter: Freunde des Augsburger Puppenspiels e.V.
Eintritt: 20,- Euro / 17,- Euro (erm.)
Kartenvorverkauf: abraxas Büro, Tel. (0821) 324 63 55
und über Puppenkiste und Buchhandlung am Obstmarkt
Kartenreservierung: abraxas Büro, Tel. (0821) 324 63 55
Info: www.diekiste.net

 

Sa., 25.02.2017, abends
Urania Berlin e.V., Kleistsaal, An der Urania 17, 10787 Berlin

Musikalische Begleitung der Festveranstaltung zur Würdigung des Philosophen Hans-Heinz Holz

mit Liedern von Mikis Theodorakis

 

Fr., 10.03.2017, abends
QuerBeet, Rosenplatz 4, 09126 Chemnitz

"Wartesaal der ewigen Dinge"
Lieder, Texte und Gedanken von Gisela Steineckert

gesungen und gesprochen von Sabine Kühnrich & Ludwig Streng

2016 ist Gisela Steineckert fünfundachtzig Jahre alt geworden. "Ach, die Gisela, die gibt es noch?!" hört man die Leute sagen, werden sie heute mit ihr konfrontiert. Was verbinden Leute mit ihrem Namen? Dass sie Bürger oder Bürgerin der DDR waren. Dass Steineckert eine Menge Gedichte geschrieben hat, von denen viele zu Liedern wurden, gesungen von sehr bekannten Interpreten. Dass sie Drehbücher und Hörspiele verfasst hat. Ihre Kunst ist immer mit Gefühlen verbunden.
Unvermittelt findet der Zuhörer oder die Zuhörerin auf dem Gesicht ein Lächeln oder im Augenwinkel eine Träne. Ihre Kunst ist weiblich. Die Frauen fühlen sich von ihr verstanden. Und die Männer kommen dabei auch nicht so schlecht weg. Ihre Kunst ist aber auch politisch. Gisela Steineckert sieht die Probleme unserer Zeit und hat eine Haltung, nachzulesen in Lyrik, Prosa und politischen Aufsätzen.

Eintritt: 10 €/ 5 €
Reservierung unter: sabine.kuehnrich@gmx.de, Tel.: 0177-2231335

Eine Produktion des KleinKunstTheaters FATA MORGANA
Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Chemnitz, Kulturbetrieb

 

So., 07.05.2017, abends
Jazzclub Regensburg "Leerer Beutel", Bertoldstr. 9, 93047 Regensburg

"CANTO GENERAL - DER GROSSE GESANG"
Text: Pablo Neruda/ Musik: Mikis Theodorakis

in deutscher Sprache und musikalischer Bearbeitung für 3 Stimmen

Karten: Jazzclub Regensburg, Tel.: 0941/56 33 75
E-Mail: info@jazzclub-regensburg.de

 

Sa., 13.05.2017, 18 Uhr
Museum Bayerisches Vogtland, Foyer, Sigmundsgraben 6, 95028 Hof

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten, VVN-BdA Kreisvereinigung Hof, feiert ihr 70jähriges Bestehen.

QUIJOTE wird die Feier musikalisch ausgestalten.

 

Fr., 19.05.2017, 18.00 Uhr
Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

gemeinsames Konzert mit Ernst-Busch-Chor
auf der Veranstaltung ndLive 2017 - »Revolution«

 

 

frühere Termine

Archiv

2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005